The Fruit of the Spirit – Die Frucht des Geistes (GERMAN-DEUTSCH: Neue Genfer Übersetzung und Psalmen Bibel 2011)

GERMAN-DEUTSCH: Neue Genfer Übersetzung und Psalmen Bibel 2011

Galatians (Galater) 5:22-23

22 Die Frucht hingegen, die der Geist Gottes hervorbringt, besteht in Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue,

23 Rücksichtnahme und Selbstbeherrschung. Gegen solches ´Verhalten` hat kein Gesetz etwas einzuwenden.

The Fruit of the Spirit – Die Frucht des Geistes (GERMAN-DEUTSCH: Luther Bibel 1945)

GERMAN-DEUTSCH: Luther Bibel 1945

Galatians (Galater) 5:22-23

22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit.

23 Wider solche ist das Gesetz nicht.

The Fruit of the Spirit – Die Frucht des Geistes (GERMAN-DEUTSCH: Luther Bibel 1912)

GERMAN-DEUTSCH: Luther Bibel 1912

Galatians (Galater) 5:22-23

22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit.

23 Wider solche ist das Gesetz nicht.

The Fruit of the Spirit – Die Frucht des Geistes (GERMAN-DEUTSCH: Hoffnung für Alle Bibel)

GERMAN-DEUTSCH: Hoffnung für Alle Bibel

Galatians (Galater) 5:22-23

22 Dagegen bringt der Geist Gottes in unserem Leben nur Gutes hervor: Liebe und Freude, Frieden und Geduld, Freundlichkeit, Güte und Treue,

23 Besonnenheit und Selbstbeherrschung. Ist das bei euch so? Dann kann kein Gesetz mehr etwas von euch fordern!

The Fruit of the Spirit – Die Frucht des Geistes (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

Galatians (Galater) 5:22-23

22 Des Geistes Frucht dagegen ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Wohlwollen, Güte, Vertrauen,

23 Sanftmut Keuschheit und Enthaltsamkeit. Dem steht das Gesetz auf keinen Fall entgegen.

The Lord is my Shepherd – Der Herr ist mein Hirte (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

Psalms (Psalmen) 23

1 Mein Hirte ist der Herr; mir mangelt nichts.

2 Er lagert mich auf grünen Auen; er leitet mich zu stillen Wassern,

3 lenkt mein Begehr und leitet mich auf rechten Pfaden zu seines Namens Wohnstatt hin. –

4 Und walle ich im Tal des Todesschattens, ich fürchte keinerlei Gefahr; denn Du begleitest mich. Ein Trost sind mir Dein Stab und Deine Rute, die mir zur Leitung dienen.

5 Du richtest mir ein Mahl vor meinen Neidern zu. Du salbst mein Haupt mit Öl und schenkst mir vollen Becher ein.

6 In meinem Leben folgt mir Glück und Huld, und immer weile ich im Haus des Herrn.

God’s Love – Gottes Liebe (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

John (Johannes) 3:16

16 So sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingebornen Sohn hingab, damit, wer immer an ihn glaubt, nicht verlorengehe, vielmehr ewiges Leben habe.

The Beatitudes – Die Seligpreisungen (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

Matthew (Matthäus) 5:3-12

3 “Selig die Armen im Geiste; denn ihrer ist das Himmelreich.

4 Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.

5 Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Land erhalten.

6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden.

7 Selig die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

8 Selig, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

9 Selig die Friedensstifter; denn sie werden Söhne Gottes heißen.

10 Selig, die Verfolgung leiden der Gerechtigkeit zulieb; denn ihrer ist das Himmelreich.

11 Selig seid ihr, wenn man euch schmäht und verfolgt und alles Schlechte in lügenhafter Weise wider euch aussagt um meinetwillen.

12 Dann freuet euch und jubelt; denn groß ist euer Lohn in den Himmeln! So hat man schon vor euch die Propheten verfolgt

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du sollst keinen anderen Gott gleich mir haben!

4 Du sollst kein Bild dir machen, noch eine Abform dessen, was im Himmel droben ist oder auf Erden unten oder in dem unterirdischen Gewässer!

5 Du sollst dich nicht vor solchen niederwerfen und nimmer sie verehren! Ein eifersüchtiger Gott bin ich, der Herr, dein Gott, der da die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, Enkeln und Urenkeln derer, die mich hassen,

6 doch Huld erweist den Tausenden von denen, die mich lieben und die meine Gebote halten.

7 Du sollst nicht des Herrn, deines Gottes, Namen eitel nennen! Der Herr läßt den nicht ungestraft, der seinen Namen eitel nennt.

8 Gedenke, den Sabbattag zu heiligen!

9 Sechs Tage sollst du arbeiten und all dein Werk verrichten!

10 Ein Ruhetag, dem Herren, deinem Gott, zu Ehren, ist jedoch der siebte Tag. An ihm verrichte kein Geschäft, nicht du und nicht dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, und nicht dein Vieh und nicht dein Gast in deinen Toren!

11 Denn in sechs Tagen hat der Herr den Himmel und die Erde, das Meer und alles, was darin, gemacht. Am siebten Tage aber ruhte er. Deswegen hat der Herr den Ruhetag gesegnet, und also heiligte er ihn.

12 Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit du lange lebest auf dem Erdboden, den dir der Herr, dein Gott, verleiht!

13 Du sollst nicht morden!

14 Du sollst nicht ehebrechen!

15 Du sollst nicht stehlen!

16 Du sollst nicht gegen deinen Nächsten falsches Zeugnis ablegen!

17 Du sollst nicht deines Nächsten Haus begehren! Du sollst nicht deines Nächsten Weib begehren, noch seinen Knecht, noch seine Magd, und nicht sein Rind, noch seinen Esel, nichts, was deines Nächsten ist!”

The Lord’s Prayer – Das Gebet des Herrn (GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924)

GERMAN-DEUTSCH: Gruenewald Bibel 1924

Matthew (Matthäus) 6:9-13

9 Ihr aber sollt also beten: ‘Vater unser, der du bist im Himmel, geheiligt werde Dein Name.

10 Zu uns komme Dein Reich. Dein Wille geschehe, wie im Himmel also auch auf Erden.

11 Unser tägliches Brot gib uns heute.

12 Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel.’