The Ten Commandments (GUARANI, EASTERN BOLIVIAN: Bible with DC)

GUARANI, EASTERN BOLIVIAN: Bible with DC

Exodus (Éxodo) 20:3-17

3 Agüɨye pereko ïru tumpa reta chegüi.

4 Agüɨye peyapo peyeupe mbae iägüe pemboete vaerä, ani mbae iägüe ɨvate ara pe oï vae ave, ani ɨvɨ pe oï vae ave, ani ɨ pe ɨvɨgüɨ pe oï vae ave.

5 Agüɨye peyetavatɨka yepe jóvai, agüɨye vi pemboete, echa che ko jae peYa Tumpa, imbaepuere yae vae, jägüɨro vae, aiporarauka peñemuñagüe reta imbaeyoa re vae: Taɨ reta pe, jɨmɨmino reta pe jare vi jɨmɨmino reta jɨmɨmino pe, chemotareɨ vae reta,

6 jare opaete cheraɨu vae jare oyapo cheporookuai reta vae re cheporoparareko.

7 Agüɨye peenɨi raangaiño peYa Tumpa jee. Echa ngaraa aeya jekombae rami, jókuae nunga chereenɨi raangaiño vae.

8 Pemaendúa ara mbutuu pegua re peñono tee vaerä.

9 Ova ara peparavɨkɨ, peyapo opaete peparavɨkɨ reta;

10 ërei chiúa ara, mbutuu pegua ko, che peYa Tumpa peguarä; jókuae ara agüɨye peyapo mbae nunga mbaravɨkɨ, jaeramiño vi peraɨ, perayɨ, perembiokuai kuimbae, perembiokuai kuña, ani perɨmba yepe, ani ketɨgua pero pe pereko vae yepe.

11 Echa ova ara pe ko, che peYa ayapo ara jare ɨvɨ, ɨguasu, jare opaete mbae reta oime pɨpe vae, jare aputuu chiúa ara pe; jáeramo cheporerekua ara mbutuu pegua re jare añono tee.

12 Pemboete peru jare pesɨ, peikopuku vaerä che peYa Tumpa amee peve ɨvɨ vae pe.

13 Agüɨye peporoyuka.

14 Agüɨye peyapo aguasa.

15 Agüɨye pemaeñomi.

16 Agüɨye pemiari añetembae perapicha kotɨ.

17 Agüɨye peipotarai perapicha jo, agüɨye peipotarai perapicha jembireko, ani jembiokuai kuimbae, ani jembiokuai kuña, ani igüeye, ani imburika, ani oipotagüe mbae nunga güɨnoi perapicha vae.”

Advertisements

The Ten Commandments (GUARANI, WESTERN BOLIVIAN: Bible, Partial OT)

GUARANI, WESTERN BOLIVIAN: Bible, Partial OT

Exodus (Éxodo) 20:3-17

3 “Awɨye penoi ambɨe petumparä chewi,” jei.

4 “Awɨye piyapo peyupe mbae petumparaangarä – mbaembae ara pe ñonoï wae jaanga, jare mbaembae ɨwɨ pe ñonoï wae jaanga, jare mbaembae ɨ pe ñonoï wae jaanga awɨye piyapo peyupe.

5 Awɨye awe piñeñono ɨwɨ re pipɨu rewe pembɨadora waerä tumparaanga reta re. Echa’ä cheeño ko jae peTumpa aikoño mái wae, jare che ko pumbɨete aï wae. Jare aiporarakata aï opaete chererɨ̈ro wae reta pe, isambiaɨ reta pe, jumɨmino reta pe, jare jumɨmino yuapɨ ye reta pe wi,” jei.

6 “Erëi opaete cherau jare uyapo kawi che jae wae rupi wae reta, jeta ye ye iñemoñaa reta wi aueteta,” jei.

“Awɨye cheree peniraangaiño pipɨu mbae rewe. Che, peTumpa aikoño mái wae, aiporarakata aï ipotawe kía pe cheree ueniraangaiño yawe,” jei.

8 “Pemanduata ko opa semana rupi ara mbutuu re jare jokua ara piñono teeta ko chemaerä.

9 Opa semana rupi, owa ara ime peparawɨkɨ waerä opaete pipota piyapo wae.

10 Erëi chiu ara ko jae ara mbutuu uñeñono tee chemaerä wae. Jáeramo awɨye peparawɨkɨ jokua ara pe. Jare awɨye tuparawɨkɨ wi pesambiaɨ reta, jare pewe uyeyokui wae reta, jare perɨmba reta. Jare ambɨe ɨwɨ pewa iko pe ndiwe wae retawe awɨye tuparawɨkɨ jokua ara pe.

11 Echa’ä owa ara pe che, peTumpa, opa ayapo ara, jare ɨwɨ, jare mar reta, jare opaete mbaembae oï pɨpe wae. Jare ara chiu pe aparawɨkɨ’ä ma. Jáeramo che, peTumpa, ayemɨngeta kawi chiu ara rewa jare añono tee jokua ara chemaerä,” jei.

12 “Pipɨu peru jare pesɨ wi, perekowe puku waerä ɨwɨ che, peTumpa, ameeta aï pewe wae pe,” jei.

13 “Awɨye pepuruyuka,” jei.

14 “Awɨye piyapo awasa,” jei.

15 “Awɨye pemonda,” jei.

16 “Awɨye papu pembɨjeko waerä perapicha,” jei.

17 “Jare awɨye pepɨa pe pipotaete rewe pemae mbaembae perapicha jëta pe onoi wae re. Awɨye pemae pipotaete rewe perapicha jembireko re, jare perapicha pe uyeyokui wae reta re, jare iweye reta re, jare imburika reta re, jare ïru imbaembae reta re.” Jukuärái jei Tumpa Israel iñemoñaa reta pe.

The Ten Commandments (GONJA: Bible)

GONJA: Bible

Exodus (Ɛksodɔs) 20:3-17

3 Men sa maŋ kaŋ bunyaŋ kegbir n naŋ ti ma so.

4 Men sa maŋ kaŋ lɔŋɛ kusɔ kama nɛ k wɔ ebɔrɛso ŋko kasawule so ŋko nchu to ashi kasawule be kaseto be kaduli

5 nsaa jɔŋɛ amo ase ŋko a shuŋ amo, ŋkpal manɛ so, ma e la Enyɛnpe Ebɔrɛ men be Ebɔrɛ na. Ma alɛ maa sha kechamana. Ma e naa kpal betuto nɛ benio be alubi so e gberge bumo be mbia kusoe hale n ya fo bumo be kenanafofo nɛ kenana gbiramuli na.

6 Ama mee ŋini basa nɛ baa sha ma nsaa bɛ ma mmalga nasesoana so na ma kasha nɛ k maa chɛrga na nna.

7 Men sa maa ta Enyɛnpe Ebɔrɛ be ketre a wora asheŋ lubi. Men sa maa bɔ Enyɛnpe Ebɔrɛ be ketre na chilchil, ŋkpal manɛ so, Enyɛnpe Ebɔrɛ maaŋ yige m paŋ esa kama nɛ e kɔ mbe ketre a wora a wora asheŋ lubi kikɛ.

8 Men baa ta kewushiachɛ na fanɛ ma, Enyɛnpe Ebɔrɛ be kachɛ nɛ k du cheembi.

9 Nchɛnshe e daga men ka ta n shuŋ men be ashuŋ kikɛ.

10 Kachɛ shunusopo na bre la ewushi be kachɛ nna n sa Enyɛnpe Ebɔrɛ men be Ebɔrɛ na. Kumo be kachɛ na bre menyi nɛ men be bibinyɛn nɛ bibiche nɛ anya nyɛnso nɛ becheso nɛ asɔbɔya dɔso nɛ befɔ nɛ b wɔ men be nde to kikɛ, maŋ daga fanɛ b shuŋ kushuŋ kikɛ.

11 Ŋkpal manɛ so, nchɛ ashe nɛ ma, Enyɛnpe Ebɔrɛ na ta n to esoso nɛ kasawule nɛ teku nɛ asɔ nɛ a wɔ amo to kikɛ nseŋ wushi kachɛ shunusopo na, amoso ma, Enyɛnpe Ebɔrɛ na nɛfa kewushiachɛ na nna nseŋ ta kumo ŋ ki kachɛ cheembi.

12 Men baa bunyaŋ men nioana nɛ men tutoana, saŋɛ na so men be ŋkpa beeŋ teŋi so ashi kasawule nɛ mee ta a sa menyi na so.

13 Men sa maŋ kaŋ mɔ.

14 Men sa maa ji kesakalea ŋko a di men braana be beche ŋko bumo kulana.

15 Men sa maa yuri.

16 Men sa maa ji efɛ be shɛda a gbiti men braana.

17 Men sa maa yɛlga men baraana be nwu ŋko bumo be beche ŋko bumo be anya ŋko bumo be ana ŋko ekurma ŋko kusɔ kama nɛ k la men braana peya.”

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Pennsylvania German – Pennsilfaanisch Deitsch Bibel)

GERMAN-DEUTSCH: Pennsylvania German – Pennsilfaanisch Deitsch Bibel

Exodus (2 Mosi) 20:3-17

3 Du solsht kenn anri gettah nayvich miah havva.

4 Du solsht diah kenn abgott macha, adda ennichi gleichnis es gukt vi ebbes im himmel, adda uf di eaht unna droh, adda im vassah unnich di eaht.

5 Du solsht dich nett nunnah bikka zu eena adda si deena, fa ich, da Hah dei Gott, binn en Gott es jealous is, un ich shtrohf di kinnah fa di sinda funn iahra feddah biss di dritt adda fiaht sett nohch-kummashaft funn selli es mich hassa.

6 Avvah ich veis leevi zu dausends funn selli es mich leeb henn un mei gebodda halda.

7 Du solsht da nohma fumm Hah dei Gott nett letz yoosa, fa da Hah lost sellah es sei nohma letz yoost nett unkshtrohft gay.

8 Fagess nett da Sabbat-Dawk, un hald’n heilich.

9 Sex dawk solsht du shaffa un awl dei eahvet du,

10 avvah da sivvet dawk is en Sabbat zumm Hah dei Gott. In sellah dawk solsht du kenn eahvet du—nett du, adda dei sohn un dochtah, adda dei gnecht un mawt, adda dei fee, adda dei psuch es bei diah bleibt.

11 Fa in sex dawk hott da Hah da himmel, di eaht, da say un alles es drinn is gmacht, un uf em sivvada dawk hott eah groot. Fa sell hott da Hah da Sabbat-Dawk ksaykend un hott’n heilich gmacht.

12 Du solsht dei faddah un dei muddah eahra so es du lang laybsht im land es da Hah dei Gott diah gebt.

13 Du solsht nimmand doht macha.

14 Du solsht di ay nett brecha.

15 Du solsht nett shtayla.

16 Du solsht kenn falshi zeiknis gevva veyyich dei nochbah.

17 Du solsht nett lushta fa dei nochbah sei haus. Du solsht nett lushta fa dei nochbah sei fraw, adda gnecht, adda mawt, adda ox, adda aysel adda ennich ebbes es zu deim nochbah heaht.”

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: De Wette Bibel 1858)

GERMAN-DEUTSCH: De Wette Bibel 1858

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du sollst keine anderen Götter haben vor meinem Angesichte.

4 Du sollst dir kein Bild machen, noch irgend ein Gleichnis, was im Himmel oben, und was auf der Erde unten, und was im Wasser unter der Erde.

5 Du sollst sie nicht anbeten, noch dich dazu bringen lassen ihnen zu dienen; denn ich Jahwe, dein Gott, bin ein eifriger Gott, ahndend das Vergehen der Väter an den Söhnen, am dritten und vierten Gcschlechte derer, die mich hassen,

6 aber Gnade übend an Tausenden derer, die mich lieben, und meine Gebote beobachten.

7 Du sollst den Namen Jahwes, deines Gottes, nicht aussprechen zur Unwahrheit; denn nicht ungestraft wird Jahwe den lassen, der seinen Namen ausspricht zur Unwahrheit.

8 Gedenke des Ruhetages, ihn zu heiligen.

9 Sechs Tage sollst du arbeiten, und tun all dein Geschäft;

10 aber der siebente Tag ist Ruhetag Jahwes, deines Gottes: kein Geschäft sollst du tun, du und dein Sohn und deine Tochter, dein Knecht und deine Magd und dein Vieh und dein Fremdling, der in deinen Toren.

11 Denn in sechs Tagen hat Jahwe den Himmel und die Erde und das Meer gemacht und alles, was in denselben ist, und ruhte am siebenten Tage: darum segnete Jahwe den Ruhetag, und heiligte ihn.

12 Ehre deinen Vater und deine Mutter, auf daß du lange lebst im Lande, das Jahwe, dein Gott, dir gibt.

13 Du sollst nicht töten.

14 Du sollst nicht ehebrechen.

15 Du sollst nicht stehlen.

16 Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten.

17 Du sollst nicht begehren das Haus deines Nächsten; du sollst nicht begehren das Weib deines Nächsten, noch seinen Knecht, noch seine Magd, noch seinen Ochsen, noch seinen Esel, noch alles was deines Nächsten ist.

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Volx Bibel)

GERMAN-DEUTSCH: Volx Bibel

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Ich will, dass du zu keinem anderen Gott betest! Das geht jetzt gar nicht mehr!

4 Du sollst dir auch keine Plastikgötter, Figuren, Statuen oder so ein Bild machen, zu dem du dann betest! Generell will ich nicht, dass du dir irgendeinen Gott bastelst, der dann aussieht, wie etwas, was aus dem Himmel kommt. Und auch nicht wie etwas, was von der Erde kommt oder aus dem Wasser.

5 Du sollst dich nicht irgendwelchen Pseudogöttern ausliefern und schon gar nicht zu ihnen beten. Denn ich bin voll eifersüchtig und will, dass du erstmal nur mich liebst. Wenn jemand fies zu mir ist und mich sogar hasst, wird das Konsequenzen haben, bis hin zur dritten und vierten Generation nach ihm.

6 Aber die Leute, die mich lieben und das tun, was ich will, die werde ich ohne Ende beschenken.

7 Du sollst vor meinem Namen Respekt haben! Du sollst ihn nicht verarschen, nicht damit rumspielen und ihn auch nicht für deine eigene Sache missbrauchen. Jeder, der sowas tut, wird dafür bestraft werden.

8 Sonntag ist der Tag, an dem ihr euch alle entspannen sollt. Dieser siebte Tag in der Woche ist ein ganz besonderer Tag und der gehört allein Gott.

9 Sechs Tage lang kannst du arbeiten und deinen Job erledigen.

10 Der siebte Tag ist aber der Tag der Entspannung, der gehört nur Gott. An dem Tag sollst du nicht arbeiten. Und auch deine Tochter oder dein Sohn sollen an dem Tag nichts machen. Genauso auch nicht die Angestellten in deiner Firma, oder die Gastarbeiter. Die sollen sich auch entspannen. Alles steht an diesem Tag still, jede Maschine, jedes Werkzeug, einfach alles.

11 Denn in sechs Tagen hab ich, Gott, das ganze Universum und mittendrin die Erde gemacht. Alle Länder und das Meer, das hab ich in der Zeit geschaffen. Aber am siebten Tag sollte das anders sein, der Sonntag wurde zu einem ganz besonderen Tag, der sollte ganz anders werden, als die anderen Tage.

12 Du sollst Respekt vor deinem Vater und deiner Mutter haben. Das wird gut für dich sein, dann wirst du in dem Land, wo Gott dich hinbringen wird, voll lange leben.

13 Menschen töten ist verboten!

14 Du sollst keine Ehe kaputtmachen, du sollst nicht fremdgehen.

15 Du sollst keine Sachen von anderen klauen und niemanden abzocken.

16 Du sollst nicht rumlügen und Dinge über Menschen erzählen, die nicht stimmen.

17 Du sollst nicht scharf auf etwas sein, was jemand anderem gehört. Sei nicht scharf auf die Frau von jemand anderem, oder auf sein Haus, das Auto, die Firma, das Handy oder sonst irgendwas, das jemand anderem gehört.”

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Text Bibel 1906)

GERMAN-DEUTSCH: Text Bibel 1906

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du sollst keinen anderen Gott haben neben mir.

4 Du sollst dir keinen Götzen verfertigen, noch irgend ein Abbild von etwas, was droben im Himmel oder unten auf der Erde oder im Wasser unter der Erde ist.

5 Du sollst dich vor solchen nicht niederwerfen, noch sie verehren; denn ich Jahwe, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Verschuldung der Väter ahndet an den Kindern, den Enkeln und Urenkeln derer, die mich hassen,

6 aber Gnade erweist solchen, die mich lieben und meine Befehle beobachten, auf Tausende hinaus.

7 Du sollst den Namen Jahwes, deines Gottes, nicht freventlich aussprechen; denn Jahwe läßt den nicht ungestraft, der seinen Namen freventlich ausspricht.

8 Denke daran, den Sabbattag heilig zu halten.

9 Sechs Tage hindurch sollst du arbeiten und alle deine Geschäfte verrichten.

10 Aber der siebente Tag ist ein Jahwe, deinem Gotte, geweihter Sabbat; da sollst du gar kein Geschäft verrichten, weder du selbst, noch dein Sohn oder deine Tochter, dein Sklave noch deine Sklavin, noch dein Hausvieh, noch der Fremde, der sich in deinen Ortschaften aufhält.

11 Denn im Verlaufe von sechs Tagen hat Jahwe den Himmel und die Erde, das Meer und alles, was in ihnen ist, gemacht; hierauf ruhte er am siebenten Tage. Daher hat Jahwe den Sabbattag gesegnet und für heilig erklärt.

12 Sei ehrerbietig gegen deinen Vater und deine Mutter, damit du lange lebest auf dem Boden, den dir Jahwe, dein Gott, zu eigen geben wird.

13 Du sollst nicht morden.

14 Du sollst nicht ehebrechen.

15 Du sollst nicht stehlen.

16 Du sollst gegen deinen Nächsten nicht als falscher Zeuge aussagen.

17 Du sollst nicht Verlangen tragen nach deines Nächsten Hause. Du sollst nicht Verlangen tragen nach deines Nächsten Weibe, noch nach seinem Sklaven, seiner Sklavin, seinem Ochsen, seinem Esel, noch nach irgend etwas, was deinem Nächsten gehört.

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Tafel Bibel)

GERMAN-DEUTSCH: Tafel Bibel

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du sollst keine anderen Götter haben vor Meinem Angesicht.

4 Du sollst dir kein Schnitzbild, noch irgendein Abbild dessen machen, was im Himmel oben, noch dessen, was auf Erden unten, noch dessen, was in den Wassern unter der Erde ist.

5 Du sollst sie nicht anbeten, noch ihnen dienen; denn Ich bin Jehovah, dein Gott, ein eifriger Gott, Der da heimsucht die Missetat der Väter an den Söhnen bis ins dritte und vierte Glied, bei denen, die Mich hassen;

6 Und tue Barmherzigkeit an Tausenden, die Mich lieben und Meine Gebote halten.

7 Du sollst den Namen Jehovahs, deines Gottes, nicht ins Eitle führen; denn Jehovah wird den nicht ungestraft lassen, der Seinen Namen ins Eitle führt.

8 Gedenke des Sabbathtages, daß du ihn heiligest.

9 Sechs Tage sollst du arbeitendienen und all dein Werk tun.

10 Aber der siebente Tag ist ein Sabbath Jehovah, deinem Gott. Da sollst du kein Werkkeine Arbeit tun, weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter, dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.

11 Denn in sechs Tagen hat Jehovah den Himmel und die Erde gemacht, das Meer und alles, was darinnen ist, und geruht am siebenten Tage; darum segnete Jehovah den Sabbathtag und heiligte ihn.

12 Ehreverherrliche deinen Vater und deine Mutter, damit deine Tage verlängert werden auf dem Boden, den Jehovah, dein Gott, dir geben wird.

13 Du sollst nicht töten.

14 Du sollst nicht ehebrechen.

15 Du sollst nicht stehlen.

16 Du sollst kein falsch Zeugnis reden, wider deinen Nächstendu sollst nicht antworten wider deinen Genossen als ein Zeuge der Lüge.

17 Du sollst dich nicht gelüstenbegehren lassen des Hauses deines NächstenGenossen; du sollst dich nicht gelüstenbegehren lassen des Weibes deines NächstenGenossen, noch seines Knechtes, noch seiner Magd, noch seines Ochsen, noch seines Esels, noch irgend etwas, das dein NächsterGenosse hat.

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Neue Evangelistische Uebersetzung Bibel)

GERMAN-DEUTSCH: Neue Evangelistische Uebersetzung Bibel

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du wirst Das heißt: “Ich habe dich befreit, deshalb sollte es undenkbar für dich sein, das zu tun.” Es meint aber auch ein unbedingtes Verbot. keine anderen Götter vor mich stellen!

4 Du wirst dir kein Götterbild machen, kein Abbild von irgendetwas im Himmel, auf der Erde oder im Meer!

5 Wirf dich niemals vor ihnen nieder und verehre sie auf keinen Fall! Denn ich, Jahwe, ich, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott. Wer mich verachtet und beiseite stellt, bei dem verfolge ich die Schuld der Väter noch bis zur dritten und vierten Generation.

6 Doch wer mich liebt und meine Gebote hält, dem schenke ich meine Gunst auf tausend Generationen hin.

7 Du wirst den Namen Jahwes, deines Gottes, nie missbrauchen! Denn Jahwe wird jeden bestrafen, der seinen Namen mit Nichtigkeiten in Verbindung bringt.

8 Denk an den Sabbattag und reserviere ihn für Gott!

9 Sechs Tage hast du, um all deine Arbeit zu tun,

10 aber der siebte Tag ist Sabbat für Jahwe, deinen Gott. An diesem Tag sollst du nicht arbeiten, weder du, noch dein Sohn oder deine Tochter, weder dein Sklave noch deine Sklavin, nicht einmal dein Vieh oder der Fremde, der in deinem Ort wohnt.

11 Denn in sechs Tagen hat Jahwe den Himmel und die Erde gemacht, das Meer und alles, was dazugehört. Am siebten Tag aber ruhte er. Deshalb hat er den Sabbattag gesegnet und für sich bestimmt.

12 Ehre deinen Vater und deine Mutter! Dann wirst du lange in dem Land leben, das Jahwe, dein Gott, dir gibt.

13 Morde nicht!

14 Brich die Ehe nicht!

15 Stiehl nicht!

16 Sag nichts Unwahres über deinen Mitmenschen!

17 Begehre nichts, was deinem Mitmenschen gehört, weder seine Frau noch seinen Sklaven oder seine Sklavin, sein Rind oder seinen Esel oder sonst etwas, das ihm gehört!”

The Ten Commandments – Die Zehn Gebote (GERMAN-DEUTSCH: Naftali Herz Tur-Sinai Bibel, OT 1934)

GERMAN-DEUTSCH: Naftali Herz Tur-Sinai Bibel, OT 1934

Exodus (2 Mose) 20:3-17

3 Du sollst keine anderen Götter haben vor mir!

4 Du sollst dir kein Bildnis machen und keinerlei Gestalt dessen, was im Himmel oben und was auf Erden unten und was im Wasser unter der Erde ist.

5 Du sollst dich vor ihnen nicht niederwerfen und ihnen nicht dienen, denn ich, der Ewige, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der da bedenkt die Schuld der Väter an den Kindern am dritten und vierten Geschlecht, bei denen, die mich hassen;

6 der aber Liebe erweist tausenden (Geschlechtern), denen, die mich lieben und meine Gebote wahren.

7 Du sollst den Namen des Ewigen, deines Gottes, nicht zur Unwahrheit aussprechen; denn der Ewige wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen zur Unwahrheit ausspricht.

8 Gedenke des Sabbattages, ihn zu heiligen!

9 Sechs Tage sollst du arbeiten und all dein Werk verrichten;

10 aber der siebente Tag ist ein Sabbat dem Ewigen, deinem Gott. Da sollst du keinerlei Werk verrichten, du und dein Sohn und deine Tochter, dein Knecht und deine Magd und dein Vieh, und dein Fremdling, der in deinen Toren ist.

11 Denn in sechs Tagen hat der Ewige den Himmel und die Erde geschaffen, das Meer und alles, was darin ist; aber am siebenten Tag hat er geruht; darum hat der Ewige den Sabbattag gesegnet und ihn geheiligt.

12 Ehre deinen Vater und deine Mutter, auf daß du lange lebst auf dem Boden, den der Ewige, dein Gott, dir gibt!

13 Du sollst nicht aussagen wider deinen Nächsten als falscher Zeuge!

14 Du sollst nicht begehren das Haus deines Nächsten! Du sollst nicht begehren das Weib deines Nächsten, noch seinen Knecht, seine Magd, seinen Ochsen, seinen Esel, noch alles, was deinem Nächsten gehört.»

15 Und das ganze Volk gewahrte die Donnerschläge und die Flammen und den Posaunenschall und den rauchenden Berg. Und da das Volk es gewahrte, erbebten sie und blieben von ferne stehen.

16 Und sie sprachen zu Mosche: «Rede du mit uns, und wir wollen hören, nicht aber möge Gott mit uns reden, sonst müßten wir sterben.»

17 Da sprach Mosche zum Volk: «Fürchtet nicht, denn nur um euch zu prüfen, ist Gott gekommen, und damit seine Furcht euch vor Augen sei, daß ihr nicht sündigt.»